News

 
16.12.2008 

Die Bauaufsicht der Stadt Frankfurt am Main hat beschlossen, die Institution des "Stadtteilarchitekten" einzurichten, der in ausgewählten Stadtteilen Frankfurts den Bewohnern, Hauseigentümern und Nutzern auf Wunsch mit Rat und Tat zur Seite steht, wenn Fragen und Probleme rund um das Haus oder die Liegenschaft gelöst werden müssen. Damit soll die Bauaufsicht im Vorfeld des Genehmigungsverfahrens entlastet werden und den Bürgern eine Anlaufstelle außerhalb der Behörde zur Verfügung gestellt werden, die bei architektonischen oder bau- und planungsrechtlichen Problemen, aber auch bei ökonomischen, z. B. bezüglich Zuschüssen oder zinsgünstigen Krediten aus Förderprogrammen sowie ökologischen oder energetischen Fragestellungen behilflich ist.

Bis zu zehn Stunden Beratung durch die Stadtteilarchitekten sind in jedem Fall kostenlos. Im Einzelfall können auch weiter Beratungsleistungen durch die Bauaufsicht Frankfurt finanziert werden.


Herr Hansmann wurde von der Bauaufsicht Frankfurt als Stadtteilarchitekt für die sogenannte "Colonie" in Zeilsheim, Frau Heise als Stadtteilarchitektin für den Stadtteil Rödelheim berufen.
07.11.2008  
Nach einer Bauunterbrechung von drei Jahren wurde jetzt hhp ProjektTeam beauftragt, den 2. Bauabschnitt des Hillsite Büro-Centers (früher: Phoenix-Center) nach den Entwürfen des Frankfurter Architekturbüros Meixner-Schlüter-Wendt in der Ausführung zu betreuen.

Das Hillsite Büro-Center liegt in dem Gewerbegebiet "Kronberger Hang" in Schwalbach, einer Gemeinde im Norden von Frankfurt.

Es handelt sich dabei in Teilen um den Umbau eines Vorgängerbaus aus den 1970er Jahren, des sogenannten "Hadeka" Gebäudes, das kernsaniert, ertüchtigt und aufgestockt wurde, darüber hinaus in Teilen um Neubaumaßen in Erweiterung des Bestandes.

Erschlossen wird das Gebäude durch eine großzügige Magistrale im Erdgeschoss, an die sich seitlich Büroflächen, Restaurant mit Café, Shops und Konferenzflächen anlagern. Darüber befinden sich vier Bürogeschosse mit freiem Ausblick in den Taunus und auf die Skyline Frankfurts. Die Untergeschosse beherbergen zwei Tiefgaragenebenen und Technikflächen.   

14.08.2008  
Nach nur knapp eineinhalb Jahren Planungsvorlauf und Bauzeit wird heute das Richtfest für den von hhp Objektplan geplanten und im PPP-Verfahren realisierten Neubau des Bildungs- und Kulturzentrums (BiKuZ) in Frankfurt-Höchst gefeiert.   

29.02.2008 
Die Messe Frankfurt hat hhp ObjektPlan mit der Neugestaltung des Eingangsbereichs an der S-Bahn-Station Messe beauftragt. Dieser liegt zentral in Mitten des Messegeländes und ist die wichtigste Schnittstelle zwischen dem Messebetrieb und dem Schnellbahnnetz. Ziel der Maßnahme ist die Verbesserung des Erscheinungsbildes dieses Verbindungsgliedes zwischen öffentlichem Personennahverkehr und der „Via Mobile“ genannten Erschließungsachse des Messegeländes durch gestalterische und technische Aufwertung des Bauwerks.
· Hansmann· Heise · Partner
· hhp ObjektPlan GmbH
· hhp ProjektTeam GmbH

Gutzkowstraße 9
60594 Frankfurt am Main
Tel  069·904776·0
Fax 069·904776·20
Info@hhp-Frankfurt.de

  <li><a href="#">&nbsp;</a></li